Ramadan 2017

Ramadan 2017 – der Fastenmonat in 2017

Im Jahr 2017 werden die Muslime weltweit erneut den Ramadan 2017 sowie das anschließende Ramadanfest 2017 gemeinsam begehen. Das Fasten im Ramadan gilt als eine der wichtigsten Säulen des Islams und wird jedes Jahr wieder begangen.

 

Die Ramadan-Tage in 2017

Ein festgelegtes Datum oder einen bestimmten Monat für den Ramadan gibt es nicht. Beim Ramadan handelt es sich um den neunten Monat, der im islamischen Kalender zu finden ist. Die Berechnung erfolgt nach dem Mondkalender. Die erste Sichtung des Neumondes ist der Beginn, die letzte Sichtung des abnehmenden Monats das Ende von Ramadan. Im Jahr 2017 wird der Fastenmonat am 27.Mai beginnen und bis zum 25.Juni anhalten. Der 26. Juni ist damit der erste Tag des Ramadanfestes auch Bayram oder ID ul Fitr genannt. Die Angaben in Form von festen Daten sind jedoch nur ein Rahmen. Einige Muslime beenden den Ramadan wirklich nur dann pünktlich, wenn der Mond tatsächlich zu sehen ist. Ist dies nicht der Fall, dann dauert die Fastenzeit auch im Jahr 2016 bis zum 30. Tag des Monats an.

Die Nacht der Bestimmung

Die Nacht der Bestimmung, bekannt als Laylat al-Quadr, ist für die Muslime im Ramadan die wichtigste Nacht. Einst hat der Prophet Mohammed s.a.s in dieser Nacht die erste Offenbarung erhalten. Wann genau die Laylat al-Quadr stattfindet, lässt sich nicht sagen. Es gibt verschiedene Auslegungen. So kann es sein, dass sie am 21., am 23., am 25., am 27. oder auch am 29. Tag des Fastenmonats stattfindet. Mit der Neumondnacht Eid al-Fitr, auch Bayram genannt, findet dann auch im Jahr 2017 der Ramadan sein Ende und die Festzeit beginnt, mit deren aufwändigen Vorbereitungen schon einige Tage vor Monatsende gestartet wurde.

Mehr Informationen rundum den Monat Ramadan 2017 gibt es HIER.